Unser guter Tarif muss bleiben!

Es geht um unsere Sicherheit und Perspektive! Verlässliche Arbeitsbedingungen haben wir verdient und wollen sie zurück!

Der Skandal: Im Frühjahr 2020 hat Johnson Controls Systems & Service den Anerkennungstarifvertrag mit der IG Metall gekündigt. Damit sind die Entgelte eingefroren und von der allgemeinen Entwicklung der Arbeitsbedingungen in Deutschland abgekoppelt.

Wir fordern den Abschluss eines neuen Anerkennungstarifvertrags Metall- und Elektroindustrie und eine Entgelterhöhung von 4 Prozent. Wir haben diese Sicherheit und Perspektive verdient! Unser Know-how ist die Grundlage für den Erfolg des Unternehmens und wir lassen uns nicht abhängen!

Wenn wir alle zusammenhalten, werden wir unser Ziel erreichen.

Wir fordern: „Zurück in unseren Tarif!“


Bislang waren die Tarifbedingungen für die Metall- und Elektroindustrie in Hamburg vereinbart. Damit gibt es Regelungen für Arbeitszeit, Urlaub, Weihnachtsgeld, Altersteilzeit, etc., die eben nicht jederzeit geändert oder neu verhandelt werden müssen. Das wollen wir zurückhaben, damit für uns wieder tarifliche Arbeitsbedingungen gelten und nicht nur „irgendwas“!

Hintergrund:

Mit der Kündigung unseres Anerkennungstarifvertrages durch den Arbeitgeber im Frühjahr 2020 sind wir von der allgemeinen Entwicklung der Arbeitsbedingungen in Deutschland abgekoppelt. So können nun zum Beispiel Neueinstellungen unter beliebigen Bedingungen erfolgen.

Altersteilzeit ist nicht mehr garantiert und Lohnerhöhungen müssten jedes Mal allein verhandelt werden. Das läuft erfahrungsgemäß meist weniger erfolgreich.

Kontakt

Du möchtest mehr erfahren? Dann sprich uns direkt an oder schreibe uns:
kontakt(at)tarif-jci.de